Influenza.

Was mehr nach Schnupfen klingt ist ein Kosmos voller Missverständnisse. Einen nicht ganz ehrlichen und kompletten Blick versuchen wir heute zu bekommen.

Hört einfach rein um zu sehen , ob’s gelingt.

Folge: influenza sind schon arm dran.
wer kennt sie nicht? Menschen, die so ein Bedürfnis haben, die ganze welt an ihrem Leben teilnehmen zu lassen.Ja, ihr wisst schon, von wem ich werde, den Influenzas.
Wer denk sich sich beschisssene Namen aus? Influenzas? Echt… Außerdem muss mir jemand die Frage beantworten, wie man einen männlichen Influenza mnennt? Influenzo? und was ist mit diversen Menschen?… Mensch, ich schweif ab.
Diese Menschen, meistens ohne eine berufliche Qualifikation, haben es echt geschafft, mit mehr oder weniger belangloses Tatigkeiten, wie schminken, Essen fotographieren, Zimmer aufräumen oder einfach nur reden, hunderte manchmal auch Tausende oder Menschen auf ihre Instagam Accounts zu ziehen. Ok, ok, Prominete wie Musiker oder Models oder Serienstars sind auch dabei, des geben ich zu…
Warum macht jemand so etwas? Warum setzt sich jemand in sein Zimmer vor den Computer und redet in die Kamera? Wurden sie gehänselt? Hatte das Freibad zu? Gab es eine Baustelle vor der Hausture, so dass sie als Kinder nicht vor die Ture gehen konnten? Oder haben sie in der Schule ihnen das Pausenbrot abgenommen?
Also in meiner Kindheit gab es kein Internet, ja lieben Milleniamals, keine Schnappatmung bekommen, es war so. Wir waren den ganzen Tag draußen. Im sommer an der Eisdiele und im Freibad und im Winter beim Rodeln. Heim gegangen sind wir erst, wenn es dunkel geworden ist.
Aber gut, ich wol!te ja daruber reden, warum die Influenzer so arm sind.
Damit diese arme Menschengruppe ihrer Gemeinschaft immer wieder etwas neues bieten kann, mussen sie ja immer wieder etwas neues liefern. Da werden dann Klippen bis zum Absturz beklettert, ja es sind bereits weit über 200 Menschen gestoben, weil sie ein Selfie von sich machen wollten.
Selbst die, die sich nicht dagegen wehren können, die Kinder und Tiere, mussen herhalten immer wieder etwas neues noch spektakuläres zu liefern. Da werden Tiere mit Kleidung misshandelt, aber sie sehen da drinnen ja so süss aus… ja, in freier Wildbahn würden Katzen und Hunde auch Prada und Gucci tragen. Und überhaupt wollen Tiere sich vegan ernähren. Unser Hund verweigert die Nahrunsaufnahme, wenn sich auch nur ein Fitzelchen Fleische im Fressnapf befindet.
Was die digitale zur Schaustellung fur die Kinder bedeutet, ist ja noch nicht einmal absehbar, aber gut diese Menschen mussen wieder zeigen, wo sie Urlaub gemacht haben, und was sie tolles erlebt haben. Die Elefanten, mit denen sie am Srand ein Post gemacht haben, werden leider am Abend angekettet und schlafen nicht in so einem tollen Resport, wie die Menschen.Aber hautsache das Bild ist schön geworden und die Fans liken die Bilder.
Diese Menschen meinen, dass ihre Beliebtheit bei einer kleinen Menschengruppe ihnen den Status eines Stars gibt. So manchen Influenza meinte, sie könnte bei einem Hotel anfragen, ob sie mit ihren Freund ein wochenende in einem schönen Hotel in Irland verbringen kann. Naturlich ohne zu zahlen. Als Gegenleistung würde sie das Hotel in einem Post lobend erwähnen. Der Hotelbesitzer hat sie gefragt, wie so ein Post die Abgestellten bezahlen soll? Sie meinte, dass ja durch ihren Post Werbung gemacht würde und dann mehr Leute zu ihm in Hotel kommen.
Ernsthaft?
Eine australische Klein-Influenza war verwundert, dass die Polizei ihr den Führerschein, das Auto und fast das Kind weg genokmen haben, nur weil sie etwas zu schnell durch die Orstschaft rast, einen Post produziert, und hinten sitzt das kleine Kind nicht angeschallt. Weiß der Polizist nicht, wer sie ist? Selbst physikalische Regeln gelten sie nicht!… Aber ja, er weiß wirklich nicht, wer sie ist, und das ist auch nicht wichtig, weil auch ihr kind zur Sicherheit angeschnallt sein muss. Regeln gelten auch die Influenzas.
Aber man muss diesen Menschenschlag auch von der anderen Seite betrachten. Diese Menschen haben sich eigentlich komplett mit ihrem gesamten Leben an Unbekannte mit Kind, Kegel, Haut und Haaren ausgeliefert. Das muss man so sagen. Jeder Schritt muss an diese hungrige Meute geliefert werden. Tun sie das nicht, dann wird schon gemault.
Ja noch schlimmer. Es gibt mittlerweile schon das Phänomen, dass die Meute, ich will sie mal Fans nannen, auch einen Ausraster bekommen, wenn der oder die Influenza sich mal daneben benehmen oder etwas anhaben, was denen nicht gefällt. Da kommt ein Shitstorm auf den armen Menschen ein. Da tragen junge, deutsche Sangerinnen, die mal eineneuropaischen Musikwettbewerb nach Deutschland gebracht haben, ein hautenges Top, die Figur ist echt prima, und schon kommen Schimpftiraden, das man dit Brustwarzen sehen kann. Man ist dann verleitet in die Fan-Gemeinde zu Fragen: “Wer hat das gesagt?” Aber man wird da nichts horen. es ist halt so einfach aus der isolierten Anonymität solch eine scheiß zu schreiben.
Auch wird gerne von dieser Fan-Gemeine das Verhalten der Influenzas bzw. Prominenten kritisiert. Was erlaubt sich dieses ehemalige deutsche Model sich mit ihren Verlobten in Paris aufzuhalten, wenn der Bruder von dem Verlobten gerade eine Modeschau in Berlin macht? Der muss doch bei seienm Bruder sein! Der ist wahrscheinlich moralisch und Nervlich am Boden… Er ist zwar ein Ehemaliger Musiker, der internationale Buhnen gerockt hat, aber bei einer Modeschau in Berlin, verliert der komplett die Nerven.
Nochmal … Ernsthaft?
Wer sind denn diese Fans, dass sie meinen, sie müssten den Leuten vorschreiben, wo sie sein müssten? Vielleicht haben die beiden miteinander gesprochen? Des könnt in etwas so verlaufen sein:
Du, was machst du am Wochenend?
Warum?
Weißt, i hab meinen Fans versprochen eine Modeschau in Berlin zu machen…
cool…
Ja, … und? Bist dabei?
Na, i hab da Dings versprochen, mit ihr nach Paris zu fahren…
Echt? Na gratuliere… Paris,… du aleter Schwerenöter… Na da wünsche ich dir viel Spass und grüß sie von mir…
Dankee, und mach ich…
Liebe weiblichen Fans, ich spreche euch jetzt einmal an, glaubt mir, Brüder machen das so… ehrlich… Nur weil IHR wahrscheinlich einen Herzinfarkt bekommen würdet, wenn ihr so etwas machen würdet, muss das nicht fur jemanden gelten, der Jahrzehnte-lange Erfahrung mit großen Menschenmenge hat und Asiatische Völker dazu gebracht hat deutsch zu lernen. Der hat auch Mitarbeiter, die ihn unterstützen…
Der ist wahrscheinlich froh, das der Bruder ned dabei ist… glaubt’s mir. Eure Gluckenhaftigkeit könnt ihr bei eurem Mann bzw. Freund ausspielen… Danke.
Mir kommt es so vor, als ob diese Sache mit den Influzenas und Fans eine Millenial-Symbiose mit digitaler Verbindung ist. Auf der einen Seite ein Schüchtlig, der nach Anerkennung und Bestätigung fur sein tun sucht. Einfach mal niemanden am Leben teilhaben lassen und den gesunden Menschenverstand einsetzen.
Auf der anderen Seite, eine Menge von Menschen, die selber anscheinend in der heute Hochgeschwindigkeits-Gesellschaft nichts besseres zu tun haben, als auf ihr Handy zu glotzen und glauben, sie müssten den Moralapostel spielen und belehrungen abgeben, die sie wahrscheinlich selber einmal brechen wollen würden. Legt das Handy weg und seht mal nach euren Kindern. Die machen gerade eine Ich esse die Wasch-Pods meiner Mutter Challenge.
Seht ihr die Diskrepanz?
Ich kann euch unentschossenen Millenials nur raten, macht es nicht, nein, werdet nicht influenza. Rettet lieber die Natur und die Welt, als dass ihr glaubt, dass alle euch lieben und alle auch unbedingt an euren Leben interressiert sind. Gebt bitte den Gedanken auf, dass ihr mit nichts außer Posten und schnorren durch’s Leben kommt. Denn fur alle anderen auf der Welt gilt, nichts gibt es umsonst und man muss auch mal Geld verdienen und sein Leben leben zu können.
Am ende will ich euch noch zeigen, wie schlecht es mittlerweile um die Influenzas bestellt ist. man kann das fast diskriminierung nennen, aber ich denke, dann wurde ich den Schwarzen aus den 50er und 60er ajahren des letzen Jahrhundertes unrecht tun.
Ein amerikanischer Eisverkäufer, der wirklich Geld verdienen muss, hatte es satt, dass alle, die es geschafft haben einen Facebook-, instagramm- und was auch immer Account zu erstellen, eine Eiswaffel umsonsten haben wollten. Auch auf Events dieser Leute, egal ob scheiß reich oder nicht, sollte einfach so das Eis fließen. ohne bezahlung.
Wenn jemand also bei ihm eine Eiswaffel umsonst haben will, und meint mit einem Post daruber würde er was gutes tun, muss das Doppelte zahlen.
Und wißt ihr was? das ist gut so…
Für diese armen Influenzas, die glauben sie kommen überall umsonst durch, habe ich folgenden Vorschlag.
Gebt einfach das ganze Geld, dass man euch fur die scheiß Ich frühstucke einen Proteinpudding jeden Tag mit Melone auf den Fussballplatz Werbung zurück, denn ihr macht jetzt die Werbung ohne dafur Geld zu verlangen…

Bobby Mikrocast Skript für Folge 32, 08.07.2019