Der ganz-normale Wahnsinn

Kategorie: Kurzgedanken

Folge 56

Auf ein Wort…

Jippie, es ist wieder August. Das heißt, ich habe Geburtstag.

Aber eigentlich ist mir gar nicht so nach Geburtstag.

Ich lese immer wieder, das junge Menschen, die sehr erfolgreich im Internet sind, Probleme mit dem Druck haben und teilweise sich eine Auszeit nehmen.

Das sind zur Zeit Youtuber wie Josef Buchholz („Joey‘s Jungle“) und Melina Sophie Baumann („Melina Sophie“) (https://www.ingame.de/news/streaming/youtuber-melina-sophie-joeys-jungle-rezo-geben-auf-lochis-montanablack-plattform-jonas-ems-deutschland-video-91220373.html). Aber auch Florian Diedrich alias „LeFloid“ oder die Brüder Lochmann alias „Die Lochis“ haben am Ende Panikattacken gehabt.

Gut, einen Youtube-Kanal aufzubauen ist noch einmal eine Stufe aufwendiger, als einen Podcast zu machen. Ich hatte das auch einmal überlegt, aber gemerkt, dass sich dieser Aufwand für MICH wirklich nicht rechnet.

Jetzt mache ich den Podcast ja auch schon etwas länger, 8 Jahre um genau zu sein, und ich kenne das Gefühl sehr gut.

Man will mit der nächsten Sendung immer besser sein als mit der vorherigen. Nur was bieten?

Wenn man wie ich seine Sendung selber erstellt, dann fällt es nicht leicht immer lustig und Spaßig zu sein, nein, das ist nicht immer einfach. Da kommt man dann an einen Punkt, an dem nichts mehr geht.

Wer meinen Podcast die Jahre über verfolgt hat, dem darf ich erst einmal sehr dankbar ein, weil er dann sehr viel Geduld bewiesen hat, und der hat es mit mir durchlebt. Es gab für mich auch eine Zeit, in der ich einfach keinen Beitrag erstellen konnte. Das sieht man ja auch daran, daß wir heute die Folge 56 und nicht die Folge 96 haben.

Im Gegensatz zu den jungen Youtubern und Podcastern sende ich meine Sendung schon immer nur monatlich. Ja, das ist für die Hörer nicht immer einfach und auch meine Reichweite ist nicht die beste. Aber so kann ich das ganze gut in mein Leben integrieren und habe dann auch Spaß dabei. Und das ist das wichtigste.

Ich wünsche allen, die eine Podcast betreiben, dass sie immer Spaß an der Sache haben.

Denen, die schon nicht mehr so viel Spaß beim Podcasten haben, nehmt mal eine Pause und denkt darüber nach, was für euch wichtig ist.

  • Müsst ihr jede Woche etwas neues bringen?
  • Lohnt es sich vielleicht ein Thema etwas tiefer also über mehrere Sendung zu beleuchten?
  • Wollt ihr das noch wirklich?

Wenn ihr denkt, dass es schon zu viel ist, dann bitte wendet euch an eine Beratung.


Fühlst du dich selbst niedergeschlagen und deprimiert, suche dir bitte Hilfe. Wir haben ein paar Anlaufstellen hier für dich aufgeführt:

➡️ Telefonseelsorge (24/7 erreichbar): Tel. 0800-1110111 / 0800-1110222
https://www.telefonseelsorge.de – wenn nicht per Telefon, dann auch anonym per Chat

➡️ Nummer gegen Kummer (anonym telefonieren, für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, Mo-Sa, 14-20 Uhr): Tel. 116 111

➡️ Krisenchat (anonym auf WhatsApp oder SMS – rund um die Uhr, für alle unter 25 Jahren): http://www.krisenchat.de


Allen, die sich überlegen, einen Podcast zu machen, denen lege ich die folgenden Links ans Herz und überlegt euch dann, ob ihr das wirklich machen wollt.

https://medienkompass.de/ist-influencer-sein-ein-traumjob/

https://www.studycheck.de/berufe/youtuber-vlogger

Wenn ich immer noch gerne in diesen Beruf einsteigen wollt, dann macht es wie ich. Startet mit einem kleinen Programm und versucht regelmäßig guten Content zu erstellen. Dabei solltet ihr achten dass es nicht unbedingt jede Woche ein neuer Beitrag ist. Nein, nehmt euch z.B. monatlich oder aber alle 2 Wochen vor.

Habt Spaß an der Sache und schaut euch auch die Sendungen an, was gut und was nicht so gut gelaufen ist.

Wenn ihr merkt, das wird immer besser und ihr habt Spaß, dann kommt der Erfolg von alleine, weil das die Zuhörer und -seher gleich merken.

Es ist auch nicht verkehrt, einen Beitrag zu erstellen, wenn es einem nicht so gut geht.

Wir sind doch alle nur Menschen und wir haben gute und auch schlechte Zeiten. Wenn ihr die Stärke habt auch in den schlechten Zeiten zu reden, dann werdet ihr nicht nur gestärkt aus dieser Situation heraus gehen, nein ihr werdet auch als authentischer wahrgenommen.

Mir war wichtig einmal selber ernst zu sein, weil mir das am Herzen lag. Deshalb habe ich heute auch mal das Thema angesprochen.

Wer diesen Beitrag liest und meint, das war nicht schlecht, den würde ich um 2 Dinge bitten.

  • Teil diesen mit anderen, die von diesem Thema betroffen sind. Besonders die Beratung sollte hier wichtig sein.
  • schreibt mir, was euch daran gefallen oder auch nicht gefallen hat. Die Mailadresse ist „studio[at]mikrocast[punkt]de“

Ich freue mich von euch zu hören.

Euer Bobby

Folge 50

50 und kein bißchen besser

Die ersten 50 sind voll…


Hat ja etwas gedauert…

  • Vorstellung… Mei, was das Schee…
  • PSA, mein Lieblingsthema
  • Behinderten Parkplätze
  • Mord auf Bestellung Was für ein Wirrwarr
  • Das Dschunglcamp
  • Der Break in Folge 30
  • Jetzt etwas anders.
  • Influenza ein echtes Thema
  • Machen wir Weiter? aber ja, Das ist doch Ehrensache…

Sounds in der Folge sind von freesound.org (https://freesound.org/people/bone666138/sounds/198896/)

Folge 45

Wie sich die letzten Monate für mich angefühlt haben.

Folge 44

Eine Maske tragen will gelernt sein

Der Trend geht ja mittlerweile zur Zweit-Maske, nur das richtige Tragen will gelernt sein.

  • die „reale“ Maske -> Klamotten, Auto Urlaub
  • Eine Maske ist die Online-Maske -> Facebook, Twitter und Co.
  • virtuele Maske
  • Erlebnis in der S-Bahn: 2 Masken übereinander, aber an einer Seite durch die Brille offen
  • Eine Maske, aber oben offen, ist oben ohne richtig?
  • Ist Maske tragen schwer?

Folge 39

Warum sind Fußballer systemrelevant?

  • Fußballer werden mehr getestet als medizinisches Personal
  • Sie scheinen für die Stabilität des deutschen Volkes verantwortlich zu sein.
    • Sollen Sie verhindern, dass es mehr Gewalt gegen Frauen und Kinder gibt?
    • Was ist mit Männern?
    • Was ist wenn der eigene Verein verliert? Sind dann nicht die anderen Familienmitglieder mehr gefährdet? Die Fans flippen auch schon ohne den blöden Virus aus. Gibt es dazu schon Untersuchungen?
  • Fans müssen zu Hause bleiben und sehen, dass sie gesund bleiben.
  • Haben manchmal kein Geld mehr => Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit. Sind dann die Spiele kostenlos oder muss man trotzdem bezahlen?
  • Wie viel verdienen Fußballer? Also ohne und mit Virus?
  • Was ist mit kleinen Vereinen?
    • Warum dürfen Kinder nicht im Verein Sport machen?
    • Sollten nicht die großen Verein, die eh schon genug Geld haben, die kleinen Vereinen unterstützen?
    • Es gibt ja eh schon genug Anspannung zu Hause, da wäre Sport doch ein gute Ventil um Druck abzulassen.

Kurzgedanken #2

Es sind so gegensätzliche Welten: Die sozialen Medien und die reale Welt. Wir tun alles um im globalen Internet aufzufallen. Wir essen Zimt, stellen wirklich bedeutende Fragen, was die Schule uns lehren soll und glauben mit unserer Meinung wie ein Erlöser immer den Nagel auf den Kopf zu treffen.

Jeder schreit förmlich nach Aufmerksamkeit, aber…

Kurzgedanken #1

Hier eine Anregung für alle, die sich gesund ernähren wollen, die jungen Helikopter-Eltern, die nur das Beste für ihre Kinder wollen und einfach alle Besserwisser.

Auch Biobananen haben Zucker!
Auch Biobananen haben Zucker!

© 2022 Bobby Mikrocast

Theme von Anders NorénHoch ↑